Kontakt

Evang. Pfarramt Geifertshofen, Bühlerzeller Str. 10, 74426 Bühlerzell-Geifertshofen

Telefon: (07974)266 / Fax: (07974) 911349 / Pfarramt.Geifertshofen(at)elkw.de

Konzert in Sulzbach

Aktuelle Termine:

 
Dienstag, den 16. Januar 2018
20.00 Uhr  Öffentliche Sitzung des Kirchengemeinderates (Gemeindehaus)

Mittwoch, den 17. Januar 2018 
15.00 Uhr  Konfirmandengruppe (Gemeindehaus)

Sonntag, den 21. Januar 2018  
  9.30 Uhr  Gottesdienst (Pfr. B. Masanek)
                  mit Taufe von Tim Tobias Gsell und Tayo Riek
                  Opfer für die eigene Gemeinde
  9.30 Uhr  Erste Kinderkirche im neuen Jahr
                  mit einer kleinen Überraschung zur neuen Jahreslosung.
                  Auch alle Spieler/innen des Krippenspiels sind herzlich dazu eingeladen. 
                  Bei dieser Gelegenheit könnt Ihr Eure gebastelten Schafe mitnehmen. 

Mittwoch, den 24. Januar 2018 
15.00 Uhr  Konfirmandengruppe im Gemeindehaus
16.00 Uhr  Gottesdienst in St. Josef (Pfr.in A. Sturm-Masanek)

Sonntag, den 28. Januar 2018  
  9.30 Uhr  Gottesdienst (Präd. Ilona Kern)
                  Opfer für die eigene Gemeinde 


Kleidersammlung für Bethel von 12. Februar bis 17. Februar 2018
Wir führen wieder eine Kleidersammlung für Bethel durch. Von 12. bis 17. Februar können Sie von 9.00 bis 18.00 Uhr Ihre Kleidersäcke im Evang. Gemeindehaus Geifertshofen abgeben. Kleidersäcke und Infoblätter können Sie ab sofort in der Kirche mitnehmen (vor und nach den Gottesdiensten). Sie können aber auch eigene Säcke benutzen. Was kann in die Kleidersammlung? Gut erhaltene Kleidung, Wäsche, Handtaschen, Plüschtiere und Federbetten (Schuhe bitte paarweise bündeln).
Nicht in die Kleidersammlung gehören: Lumpen, nasse, stark verschmutzte und stark beschädigte Kleidung und Wäsche, Textilreste, abgetragene Schuhe, Einzelschuhe, Gummistiefel, Skischuhe, Klein- und Elektrogeräte.
 

Fair handeln mit Alttextilien
Recycling ist nicht nur gut für die Umwelt, es schafft Arbeitsplätze und ist auch aus sozialer Sicht empfehlenswert. Kaum zu glauben, dass es diese Idee bereits im Jahr 1890 gab - bei der Gründung der Brockensammlung Bethel. Was vor mehr als 125 Jahren begann, ist heute dank der Hilfe von rund 4500 Kirchengemeinden in Deutschland aktueller denn je. Knapp 10.000 Tonnen Alttextilien werden der Brockensammlung Bethel jedes Jahr anvertraut. Allein in der Ev. Kirchengemeinde Geifertshofen kamen bei der letzten Sammlung 1.500 kg für den guten Zweck zusammen. Dank der Kleider- und Sachspenden können in der Brockensammlung rund 90 Menschen beschäftigt werden. Zwölf Mitarbeiter haben eine Beeinträchtigung, die es ihnen erschwert, auf dem ersten Arbeitsmarkt eine Stelle zu finden. Beim Sammeln, Sortieren und Verkaufen der Altkleider werden hohe Standards eingehalten. Die Brockensammlung Bethel hat sich dafür dem Dachverband FairWertung angeschlossen. Er steht für Transparenz und Kontrolle, sowohl in Bezug auf ein fachgerechtes Recycling wie auf einen ethisch vertretbaren Handel mit anderen Ländern. Erlöse aus dem Verkauf, zu dem auch ein großer Secondhand Laden in Bethel beiträgt, kommen der Arbeit der v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel zugute. Bethel setzt sich seit 150 Jahren für Menschen ein, die Hilfe brauchen. Behinderte, kranke, alte oder sozial benachteiligte Menschen stehen im Mittelpunkt des Engagements. Mittlerweile ist Bethel in acht Bundesländern an 280 Standorten aktiv. Als Teil der Diakonie sind die v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel eng verbunden mit der Evangelischen Kirche in Deutschland. Vom 12. bis zum 17. Februar 2018 wird in der Ev. Kirchengemeinde Geifertshofen wieder für Bethel gesammelt. Gute, tragbare Kleidung und Schuhe können jeweils von 9:00 bis 18:00 Uhr im Evang. Gemeindehaus in der Bühlerzeller Str. 12 abgegeben werden. Bitte vorher keine Säcke anliefern! Vielen Dank.


   


Weitere Infos

 

Informationen im Krankheits- oder Pflegefall:

Evang. Dorfhelferinnenstation Bühlertal,

Frau Marianne Glasbrenner, Herlebach, Tel. 07973 / 6595;

Evang. Krankenpflegestation Gaildorf für Geifertshofen und Höfe, sowie
Haus- und Nachbarschaftshilfe,  Tel. 07971 / 8987

Diensttelefon: 07973 / 912702. Der Anrufbeantworter wird auch am Wochenende mehrmals täglich von der diensthabenden Schwester oder dem diensthabenden Bruder abgehört.