„Ich bin dann mal … unterwegs“ – Wandergottesdienst zum Thema „Wegkreuze entdecken“

Am 18. Mai 2014 hatten der Bezirksarbeitskreis Gaildorf des Evang. Bauernwerks und die Evang. Kirchengemeinden im Distrikt Schwäbischer Wald zu einem Wandergottesdienst eingeladen. Er führte vom „Gottesdienst im Grünen“-Platz bei den „Hohentannen“ nahe Rotenhar über Frickenhofen bis nach Mittelbronn. Der Weg bot für die zahlreichen Teilnehmer herrliche Ausblicke. Bezirksbauernpfarrer Achim Ehring aus Frickenhofen und Diakon Lars Wittek aus dem evangelischen Kirchenbezirk Schwäbisch Gmünd gestalteten mit einem Team die Wanderung inhaltlich. An mehreren Stationen gab es Geschichten, historisch Interessantes, geistliche Impulse und Lieder. So ging es beim Frickenhofener Sühnekreuz um die Frage, welches die Wurzeln von guten und schlechten Taten sind. Im Pfarrgarten von Frickenhofen erinnerte Pfarrer Achim Ehring an den berühmten neugotischen Baumeister Friedrich Schmidt, der als Pfarrerssohn in Frickenhofen geboren wurde. Nach der Wanderung standen im Frickenhofener Schmidt-Haus, das von der Kirche auch als Gemeindehaus genutzt wird, Kaffee und Kuchen für einen gemütlichen Ausklang bereit.