Personalien auf der Herbstsynode

Personalien bildeten einen Schwerpunkt der Herbstsynode des Evangelischen Kirchenbezirks, die in Gaildorf stattfand.

Abschied und Neubeginn bei der Sozialstation

Sabine Salifou udn Andrea Beck

Im Rahmen des Gottesdienstes verabschiedete Dekan Uwe Altenmüller die bisherige Leiterin der kirchlichen Sozialstation, Schwester Andrea Beck. Dass der ambulante Dienst des Kirchenbezirks hervorragend aufgestellt sei und im Gegensatz zur Hälfte der übrigen Sozialstationen schwarze Zahlen schreibe, sei ihr Verdienst. Dekan Altenmüller führte die Nachfolgerin Schwester Sabine Salifou in ihr neues Amt ein und segnete sie für ihren Dienst. 

Erika Genser als Prädikantin verabschiedet

Erika Genser

Im Gottesdienst wurde auch Erika Genser in den Prädikantenruhestand verabschiedet. Seit 2010 war sie als engagierte ehrenamtliche Predigerin im hiesigen Kirchenbezirk tätig. Zuvor hatte sie diesen Dienst 1995 im Kirchenbezirk Schwäbisch Hall begonnen. Der Kontakt zur Pfarrerschaft und zu den Gottesdienstbesuchern war ihr stets wichtig, betonte der Dekan. Die frohe Botschaft habe sie sowohl als Prädikantin als auch als Künstlerin weitergegeben. 

Eberhard Schneider zur Johannes Brenz Medaille gratuliert

Eberhard Schneider

Andreas Balko gratulierte als Prädikantenpfarrer des Kirchenbezirks Eberhard Schneider zur Verleihung der Johannes Brenz Medaille. Die nach dem schwäbischen Reformator benannte Auszeichnung wird von der Evangelischen Landeskirche für eine mindestens 30 Jahre andauernde ehrenamtliche Tätigkeit verliehen. Eberhard Schneider hatte sich unter anderem auf Bezirks- und Landesebene für den Prädikantendienst außerordentlich engagiert und war viele Jahre Vorsitzender der Bezirkssynode.

Veränderung in der Pfarrerschaft und im Jugendwerk

Ralph Schröder und Daniel Veit

Ralph Schröder, Vorsitzender der Bezirkssynode, gab mehrere personelle Veränderungen bekannt.

Der bisherige Pfarrer in Michelbach Ulrich Enders, hat das Pfarramt für Polizei- und Notfallseelsorge im Bereich Nord der Evangelischen Landeskirche übernommen.

Pfarrer Günter Wagner aus Obergröningen ist in den Kirchenbezirk Schwäbisch Gmünd gewechselt, wo er Vertretungsdienste übernimmt und für die Seelsorge in insgesamt 7 Pflegeheimen in Schwäbisch Gmünd als Altenheimseelsorger zuständig ist. In vier Heimen finden zudem regelmäßige evangelische Gottesdienste statt.
Nachfolgerin in Obergröningen wird Pfarrerin Florentine Arshadi sein, die bislang im Bezirk Ellwangen tätig war.

Auch in Obersontheim steht ein Stellenwechsel an, da Pfarrer Uwe Haag nach Künzelsau geht. Und schließlich wird Daniel Veit nach Schwäbisch Hall als leitender Jugendreferent wechseln.

Bezirksrechner und stellvertretende Protokollantin

Karl-Heinz Stooß

Karl-Heinz Stooß bekleidet das Amt des Bezirksrechners seit 16 Jahren und wurde in geheimer Wahl einstimmig für weitere vier Jahre wiedergewählt. Als stellvertretende Protokollantin wurde Pfarrerin Simone Haas gewählt.