Neujahrsempfang am 10.01.2017

Am Dienstag, 10.01 wurde die haupt-, neben- und ehrenamtlichen Mitarbeitenden aus dem Kirchenbezirk zu einem Neujahrsempfang eingeladen. Dekan Uwe Altenmüller und Schuldekan Kurt Wolfgang Schatz eröffneten den Empfang mit einem Gottesdienst .In seiner Predigt betonte Dekan Altenmüller mit Blick auf das Jesuswort, das von den Jüngern als Menschenfischern spricht: „Gott will freie Menschen. Wenn Gott uns gewinnt, dann so, wie Augen, Musik oder die Liebe uns gefangen nehmen können.“ Ziel des Evangeliums sei es nicht, Menschen in die Kirche zu bekom-men, sondern zum Leben zu verhelfen. Im Unterschied zu den „Social Media“ im Internet stelle die Kirche wirklich ein sozia-les Netzwerk dar.

Im Gemeindehaus ergab sich bei einem gemeinsamen Abendessen viel Gelegenheit zum Austausch- PrädikantInnen, ReligionslehrerInnen, PfarrerInnen im aktiven Dienst oder Ruhestand, Landessynodale DiakonInnen und ihre Angehörigen fanden sich schnell in gesprächigen Tischgruppen zusammen.

Als "Nachtisch" wurde an die Reformbar eingeladen. Dahinter verbirgt sich ein musikalisch-kabarettistisches Bühnenprogramm zum Reformationsjubiläum mit Kathrin Dietz, Leopold Hartzsch und Manfred Zoll. Ausgehend von Gesprächen an einer Bar entfalteten die Akteure die Themen Gerechtigkeit, Liebe, Gewinner oder Verlierer, Gott, Kirche und Welt. Dabei wechselten sich kabarettistische Szenen, Impulse und Liedbeiträge unterhaltsam ab. Bei den Songeinlagen begeisterten die faszinierende Stimme von Kathrin Dietz und die starken Piano-Sounds von Leopold Hartzsch.

 

An der Reformbar