Geistliche Kräuterwanderung

Über hundert jüngere und ältere Männer und Frauen samt vielen Kindern nahmen am 17. Juni 2012 an der Kräuterwanderung in Oberrot teil. Eingeladen hatten der Bezirksarbeitskreis Gaildorf des Evang. Bauernwerks und unsere Kirchengemeinde. 

 

Der Wandergottesdienst begann mit einer kurzen Andacht in der Bonifatius-Kirche. Der Weg führte dann am Gemeindehaus vorbei durch die Lindenstraße und dann ein kleines Stück auf der Autostraße Richtung Stiersbach. Gleich bei der ersten Möglichkeit ging es auf einen landwirtschaftlichen Weg nach links. Über Schotter- und Wiesenwege erreichten wir den unteren Teil des Bodenerlebnispfades. Diesem folgten wir nach links bis zur Straße nach Hohenhardtsweiler. Auf dieser Straße ging es wenige Meter Richtung Oberrot, bis wir auf den Forstweg nach rechts einbogen. Wir wanderten auf diesem durch den Wald bis oberhalb des Wasserreservoirs am Weinberg. Von dort stiegen wir zum Wasserreservoir ab und gelangten schließlich durch die Siedlung wieder bis zum Gemeindehaus.

 

Auf dem Wanderweg machten wir an vier Stationen Halt. Kräuterpädagogin Gina Jentsch-Wittwer aus Rotenhar gab interessante Einblicke in das Reich der Kräuter. Achim Ehring, Bauernpfarrer in unserem Kirchenbezirk Gaildorf, sowie Mitglieder des Arbeitskreises luden mit Impulsen zu den Themen Natur und Blumen zum Innehalten ein. Die Red Valleys, der „Junge Chor“ des Oberroter Männergesangvereins, trugen auf beeindruckende Weise Gospels und Spirituals bei. Außerdem sangen wir gemeinsam - begleitet von Gitarre und teilweise Mundharmonika - Lieder rund ums Thema Schöpfung.

 

Im Gemeindehaus warteten auf uns Kaffee und Kuchen - gebacken von den Mitgliedern des Arbeitskreises. Über 70 Teilnehmer der Kräuterwanderung nahmen dieses Angebot gerne wahr.