Abendmahlsgottesdienst mit den Vorkonfirmanden

Am ersten Sonntag im März haben wir mit den Vorkonfirmandinnen und Vorkonfirmanden einen Abendmahlsgottesdienst gefeiert. Er markiert das Ende der Vorkonfirmandenzeit. Für die 17 Jungs und Mädchen geht es dann in der 8. Klasse mit dem Konfirmandenunterricht weiter.


Im Gottesdienst führten sie eine Spielszene zum „Abendmahlskelch“ vor. In der Rahmengeschichte kam ein Junge in die Kirche und dachte, dass auf dem Altar ein Pokal steht. Die Pfarrerin und der Mesner erklärten ihm, dass es sich dabei um einen Abendmahlskelch handelte. Für den Jungen war klar, dass daraus nur die Sieger eines Wettbewerbs trinken dürfen. Einen Rückblick auf die Einsetzung des Abendmahls durch Jesus spielten dann die restlichen Jungs und Mädchen. In der abschließenden Rahmengeschichte wurde deutlich, dass Jesus nicht in Versager und Erfolgreiche aufteilt, sondern alle zum Abendmahl einlädt.


Außer dem Anspiel trugen die Kinder noch zwei Lieder vor, bei denen die ganze Gemeinde zum Mitsingen eingeladen war. Begleitet wurden sie dabei von einem Akkordeon und zwei Gitarren.