Terminübersicht vom 06.08. - 21.08.2017

Evang. Kirchengemeinde Sulzbach-Laufen

 

Wochenspruch zum 8. Sonntag nach Trinitatis, 6. August 2017:

Lebt als Kinder des Lichts; die Frucht des Lichts ist lauter Güte und Gerechtigkeit und Wahrheit. (Epheser 5,8b.9)

 

Sonntag, 6.8.2017

10.00 Uhr     Gemeinsamer Gottesdienst (Pfr. Armbruster) in der Heerbergskirche in Laufen. Das Opfer ist für das Ev. Werk für Diakonie und Entwicklung (EKD) bestimmt.

20.00 Uhr      Gemeinschaftsbibelstunde im Bonhoeffer-Saal mit Friedemann Hägele

 

Dienstag, 8.8.2017

14.30 – 17.00 Uhr

Sommerferienprogramm der Kirchengemeinde rund um die                        Heerbergskirche: Jona und der Wal

 

Wochenspruch zum 9. Sonntag nach Trinitatis, 13. August 2017:

Wem viel gegeben ist, bei dem wird man viel suchen; und wem viel anvertraut ist, von dem wird man um so mehr fordern. Lukas 12,48

 

Sonntag, 13.8.2017

10.00 Uhr      Gemeinsamer Gottesdienst (Pfr. Armbruster) in der Michaelskirche in Sulzbach

20.00 Uhr      Gemeinschaftsbibelstunde im Bonhoeffer-Saal mit Martin Stein

 

Wochenspruch zum 10. Sonntag nach Trinitatis, 20. August 2017:

Wohl dem Volk, dessen Gott der Herr ist, dem Volk, das er zum Erbe erwählt hat. Psalm 33,12

 

Sonntag, 20.8.2017

10.00 Uhr      Gemeinsamer Gottesdienst (Pfr. Armbruster) in der Heerbergskirche in Laufen. Das Opfer ist für das Liebeswerk ZEDAKAH bestimmt.

 

Montag, 21.8.2017

14.00 Uhr      Frauenbibelstunde im Bonhoeffer-Saal mit Gertraud Knödler

 

Evang. Pfarramt Sulzbach am Kocher, Kirchweg 10

Pfarrer Matthias Walch, Tel 07976/271, E-Mail: Pfarramt.Sulzbach-Kocher@elkw.de

Evang. Pfarramt Laufen am Kocher, Heerberg 6

 

Pfarrer Dr. Jörg Armbruster, Tel. 07976/361, E-Mail: Pfarramt.Laufen@elkw.de

Internet: www.kirchenbezirk-gaildorf.de

 

Sekretärin Ute Thoma ist montags von 7.30 bis 11.30 Uhr im Pfarrbüro in Laufen (Tel. 361) und dienstags von 8.00 bis 11.30 Uhr im Pfarrbüro in Sulzbach (Tel. 271) zu erreichen.

 

Vertretung in den Pfarrämtern

Pfarrer Walch ist bis zum 20. August 2017 im Urlaub. Die Vertretung übernimmt Pfarrer Armbruster (Tel. 361). Pfarrer Armbruster ist ab 21. August 2017 im Urlaub. Die Vertretung übernimmt Pfarrer Walch (Tel. 271).

 

Sommerferienprogramm der Kirchengemeinde

Am Dienstag, 8. August 2017 startet von 14.30 – 17.00 Uhr das Sommerferienprogramm der Kirchengemeinde rund um die Heerbergskirche in Laufen zum Thema „Jona und der Wal“.

 

Gottesdienstbeginn in der Ferienzeit.

Bitte beachten Sie: Alle Gottesdienste in der Ferienzeit sind gemeinsame Gottesdienste und beginnen um 10.00 Uhr. Es wird jeweils vorgeläutet!

 

Bericht aus dem Kirchengemeinderat

In der KGR-Sitzung am 24. Juli 2017 wurde die neue Geschäftsordnung für das Evangelische Pfarramt Laufen beschlossen, die am 1. Oktober 2017 gilt. Darin ist unter anderem geregelt, dass die Gottesdienste künftig im Wechsel zwischen Sulzbach und Laufen stattfinden. In der Regel beginnen die Gottesdienste in Sulzbach um 10.00 Uhr und in Laufen um 9.30 Uhr (jeweils mit Vorläuten). Die Kindergottesdienste finden sonntags in Sulzbach um 10.00 Uhr und in Laufen um 9.30 Uhr statt. Pfarrer Armbruster wird für die Seelsorge und für Taufen, Trauungen und Bestattungen in der gesamten Kirchengemeinde zuständig sein. Ebenso wird er den Konfirmandenunterricht in beiden Ortsteilen weiterführen. Ein genauer Dienstauftrag wird in der nächsten Sitzung im September beschlossen.

Pfarrer Walch informierte über „Konfi 3“: Künftig beginnt in der Kirchengemeinde Sulzbach-Laufen die Vorbereitung auf die Konfirmation bereits in der 3. Klasse. Beim Anmeldeabend wurden 18 Kinder von ihren Eltern angemeldet. Für die Kleingruppen konnten 6 Mütter als Gruppenleiterinnen gefunden werden. Sie werden von Herrn Armbruster auf die Treffen der Kleingruppen vorbereitet. Dabei wird es um die Themen „Taufe“ und „Abendmahl“ gehen. Am 22. Oktober 2017 wird „Konfi 3“ dann mit einem Begrüßungsgottesdienst beginnen. Am 10. Dezember 2017 (2. Advent) gibt es einen Tauferinnerungsgottesdienst und am 4. März 2018 findet „Konfi 3“ mit einem Abendmahlsgottesdienst seinen Abschluss.

Am 24. September 2017 um 10.00 Uhr wird Pfarrer Walch im Gottesdienst verabschiedet werden. Vertreter des Kirchenbezirks und der bürgerlichen Gemeinde sollen vom KGR dazu schriftlich eingeladen werden. Die Kirchenchöre und der Posaunenchor werden für die musikalische Gestaltung angefragt. Im Anschluss an den Gottesdienst gibt es einen Ständerling mit kleinem Imbiss.

Im Pfarrhaus Sulzbach sollen nach dem Auszug von Pfarrer Walch Renovierungsarbeiten durchgeführt werden. Solange das Haus unbewohnt ist, wird Firma Jäger mit der Gartenpflege beauftragt.

Für die Innensanierung der Heerbergskirche bitten wir den Oberkirchenrat, dass er das Architekturbüro Klaiber + Oettle beauftragt und die Honorarverhandlungen übernimmt.

Am 31. Oktober 2017 findet zum Reformationsjubiläum eine Church-Night statt.

 

Rückblick: Kirche im Abendlicht - Reif für die Insel

Pünktlich zu den Sommerferien sehnen sich viele die verdiente Sommerpause herbei und sind nach arbeitsreichen Wochen sozusagen „Reif für die Insel“. Auf eine Insel des Kurzinnehaltens nahm das Kirche im Abendlicht-Team die Besucher in der Michaelskirche in Sulzbach mit, die mit Luftmatratzen, Muscheln, Leuchttürmen, Sonnencreme, Handtüchern, Koffern und weiteren Urlaubsutensilien liebevoll geschmückt war. Der Projektchor der Evangelischen Kirchengemeinde Sulzbach-Laufen bereicherte den sommerlich-leichten Gottesdienst mit beschwingten Gospelsongs wie „Let us sing“, „Nach dir, Herr, verlanget mich“ und „Unser Gott“ unter der Leitung von Magdalene Grimmig. Zu einer Tischgemeinschaft mit Gott luden die Sängerinnen und Sänger bei dem Lied „Sit down servant“ ein.

Nach dem offenen Singen mit Samuel Eherler am E-Piano, erzählte das „Kirche im Abendlicht“-Team von ihren schönsten Urlaubs- bzw. Inselmomenten, in denen Wahrnehmungen in der Natur eine große Rolle spielten, so dass aus Natur Schöpfung wird, in der wir den Schöpfer entdecken.

Pfarrer Matthias Walch unterstrich diese Aussagen in einer kleinen Meditation mit paradiesischen Urlaubsbildern, die mit passender Musik unterlegt für richtiges Urlaubsfeeling und entspannte Stille in der Michaelskirche sorgten. Er zeigte auf, dass wir auch an der Schulter Jesu unseren Kopf ausruhen und unser Herz zur Ruhe kommen lassen können. Aus dieser Insel der Ruhe können wir in den Alltag zurückkehren, nicht nur erholt, sondern geborgen in einer anderen Welt und auch ein bisschen unabhängiger von allen Erwartungen und Bewertungen, die im Alltag auf uns warten. Die „Insel“ steht auch für die Sehnsucht nach dem „Anderen“, nach dem verlorenen Paradies. Diesem „Anderen“ kamen die Zuhörer in dieser Kirche im Abendlicht ein Stück näher.

Nach dem Gottesdienst traf man sich an diesem lauen Sommerabend vor der Kirche, genoss einen tropischen Cocktail und tauschte sich aus, zu welchen Urlaubszielen in den nächsten Tagen gestartet wird.

Bericht und Foto: Anita Urban

 

Rückblick: Sommerliche Frühwanderung mit Gottesdienst auf dem weiterweg

Der Albverein Sulzbach-Laufen hatte am vergangenen Sonntag zu einer sommerlichen Frühwanderung mit Gottesdienst im Grünen auf dem weiterweg eingeladen. Die Kirchengemeinde Sulzbach-Laufen hat diese Einladung gerne angenommen und gemeinsam wurde mit Besuchern, Spaziergängern und Wanderern am Tisch des Friedens ein Open-Air-Gottesdienst zum Thema „Brot“ gefeiert.

Das Mesnerehepaar Petra und Otto Saroos hatte den langen Tisch des Friedens mit Naturmaterialien und leuchtenden Sonnenblumen liebevoll hergerichtet und sprach abwechselnd mit Pfarrer Dr. Jörg Armbruster die passenden Bibelstellen. In den weiteren Ausführungen ging es um Brot als Lebensmittel und, dass Brot zu den elementaren Grundbedürfnissen gehört. Brot soll unter den Menschen gerecht geteilt werden. Leibliches und Geistliches gehören zusammen. Jesus gibt Brot und Jesus ist das Brot des Lebens. Im Vaterunser bitten wir „Unser tägliches Brot gib uns heute“, damit bitten wir um alles, was wir zum Leben brauchen. Auch die Frage, ob wir es verdient haben, dass wir in einer der reichsten Gesellschaften der Welt leben, wurde thematisiert. Am Brot wird deutlich, was es heißt, das Lebensnotwendige gerecht zu teilen. Weil das viel zu oft nicht geschieht, auch deshalb machen sich immer mehr Menschen auf – dorthin, wo es nicht nur Brot im Überfluss gibt. Zugleich gilt: Der Lebensunterhalt soll erarbeitet werden. Dies steht bereits in der ersten Stelle, an der in der Bibel das Wort Brot vorkommt: 1. Mose 3,16 „Im Schweiße deines Angesichts sollst du dein Brot essen“.

Um „Brot“ über das Gehörte hinaus auch sinnlich wahrzunehmen, wurden nach dem Nachspiel des Posaunenchores Sulzbach-Laufen, der den Gottesdienst unter der Leitung von Irmgard Köger musikalisch mitgestaltete, reichlich gefüllte Körbe mit köstlichem Brot unter den Besuchern verteilt und miteinander geteilt. Einige hatten Wurst, Käse, Melonen und Obst dabei und reichten es untereinander weiter. Auch Spaziergänger und vorbeikommende Wandergruppen kamen in den Genuss. Am großen Tisch des Friedens herrschte ein reger Austausch, man wurde Mensch, feierte das Leben und alle wurden satt.

Bericht und Fotos: Anita Urban