Ten Sing & Pray

Ten Sing ist ein großer Jugendchor nach norwegischem Vorbild. Zur Zeit sind ca. 20- 30 Jugendliche zwischen 13 und 20 Jahren aus allen Gemeinden des Distrikts dort aktiv. Ten Sing& Pray Untersontheim spricht seit jeher Jugendliche aus verschiedenen Kirchengemeinden und Konfessionen an- ist also eine Jugendarbeit, die gemeindeübergreifend wirkt. Chor und Band proben gemeinsam für viele Auftritte bei Gottesdiensten, Konfirmationen und Konzerten. Ten Sing läuft- mit der Unterstützung durch ein Leitungsteam- unter selbstständiger Leitung der Jugendlichen. Dadurch tun sich immer neue Talente hervor, die sich in Leitungsaufgaben, im Solosingen oder auch im Spielen eines Instruments weiterentwickeln können.

Zusätzlich zur Musik sind wir auch bei anderen Veranstaltungen aktiv. Am Muttertag richten wir ein Mittagessen im Gemeindehaus Untersontheim aus, haben einen Stand auf dem Weihnachtsmarkt in Obersontheim und sammeln zweimal jährlich Altpapier ein. 

Das Highlight des Jahres ist der Besuch unseres norwegischen Partnerchors „Heggen Gospel“ aus Vikersund. Ca. 70 Norweger wohnen eine Woche lang in Gastfamilien und bereiten mit uns das Hauptkonzert vor. Alle 2 Jahre besuchen wir den Chor in Vikersund und reisen durch Norwegen – ein besonderes Highlight für alle, die mit dabei sind! Jeder und jede darf sich bei Ten Sing willkommen fühlen! 

Treffpunkt: Mittwochs 18.00 Uhr-20.00 Uhr im Gemeindehaus Untersontheim (Stegwiesenstr. 14, 74423 Obersontheim).

Norwegenreise 2017

Gemeinsame Chorprobe mit Heggen Gospel

Alle zwei Jahre begibt sich der Jugendchor auf den langen Weg nach Norden. Am 03. Juni 2017 ging für die Chorsängerinnen und -sänger aus dem ganzen Distrikt, das Leitungsteam und unseren Busfahrer Peter die Reise ins Land der Wikinger los. Gemeinsam wurde die Schnellfähre von Dänemark nach Norwegen gemeistert! Nach einem Zwischenstopp in Evje und einem Jugendgottesdienst in der Stabkirche Roldal erreichten wir am Montagabend unser vorläufiges Ziel in Kinsarvik. Dort kreuzen sich der Sorfjord und der Eidfjord mit dem Hauptarm des Hardangerfjords- eine prächtige Naturkulisse war also garantiert. Die Hauptattraktion dort ist das "Wasserfallquartett" im Husedal, welches großartige Selfie- Gelegenheiten bot! Neben einem bunten Abendprogramm standen auch noch zwei Chorproben an: Man nehme eine Camping-Hütte für sechs Personen, baue darin ein Schlagzeug sowie alle weiteren Instrumente für insgesamt fünf Bandmitglieder auf und quetsche 21 Sängerinnen und Sänger und zwei Dirigenten dazu und öffne alle Fenster weit, um die Sauerstoffzufuhr wenigstens annähernd gewährleisten zu können!

Den zweiten Teil der Reise bildete der Besuch beim Partnerchor 'Heggen Gospel' in Vikersund. Nach einer Fahrt über die Hardangervidda wurden wir dort am Donnerstag, den 08. Juni herzlich empfangen und auf Gastfamilien verteilt. Aufgrund der Wetterlage fand am Freitag der erste Ausflug nach Oslo statt, bevor sich am Abend die beiden Chöre zur gemeinsamen Probe trafen. Am Samstagnachmittag organisierte die Sportgruppe der Gemeinde ein gemeinsames Spiel: 'capture the flag', welches wider Erwarten ohne größere Verletzungen verlief. Höhepunkt des Austausches bildete die Gospel Night am Abend. Sie fand in der Heggen Kirke statt, die direkt neben der Weltgrößten Skiflugschanze steht (für die Wintersportbegeisterten unter uns: Bei der nächsten 'raw air' in Vikersund ganz genau hinschauen!).

Der Konfirmationsgottesdienst am Sonntag begann glücklicherweise erst um 11 Uhr, so dass genügend Zeit blieb, um sich vom Samstag zu erholen- wenigstens theoretisch. Ein gemeinsames Grillen mit den Gastfamilien und Spiele rundete den Tag ab. Am Montag hieß es schon wieder Abschiednehmen, nach einem kurzen Zwischenstopp in Oslo ging es auf die Fähre nach Kiel. Die Überfahrt konnte dieses Mal immerhin mit Windstärke 8-9 aufwarten, so dass die meisten froh waren, am Dienstagmorgen wieder festen Boden unter den Füßen zu haben.

Der Besuch der Norweger in Untersontheim findet bereits vom 27.06 bis 02.07 statt! Die Wiedersehensfreude ist schon groß- denn wir warten nicht auf Gäste, sondern auf Freunde!