Konfirmandenunterricht

Der neue Konfirmandenunterricht startet nach den Sommerferien mit Pfarrer Christian Schmitt.

Der erste Elternabend findet am 21.07 um 18.00 Uhr statt.

Unterrichtszeitraum:i.d.R. mittwochs von 15.00 bis 16.30 Uhr | zusätzliche Samstage und das Konfirmanden-Wochenende. Zum Konfirmandenjahr gehört auch, dass sich die KonfirmandInnen im Gottesdienst oder in der Gemeinde einbringen (Mesnerdienst, Christbäume einsammlen und das Gemeindepraktikum (z.B. Mitarbeit in der Kinderkirche, Kinderbibeltag oder Weltgebetstag.

Weitere Informationen

Gottesdienst-Besuch: Zum Konfirmandenunterricht gehört die Teilnahme am Gottesdienst, um mit dem Ablauf vertraut zu werden und eigene Erfahrungen zu sammeln. Die Konfirmandinnen und Konfirmanden bekommen eine „Gottesdienst-Besuchs-Karte“. Darin lassen sie unterschreiben, wann sie den Gottesdienst besucht haben (auch auswärtige GD-Besuche zählen). Richtwert: ca. 2x im Monat + die hohen Feiertage + Besuch eines Schulgottesdienstes und eines Jugendgottesdienstes (gemeinsam) = ergibt mind. 25 Besuche.Es wäre schön, wenn die Eltern ihre Kinder dadurch unterstützen, dass sie sie zum Gottesdienst begleiten.

Die Konfirmation findet am 22. Mai 2022 statt.

(Der Sonntag "Rogate" (5. Sonntag nach Ostern) ist in unserer Gemeinde üblicherweise der Konfirmationssonntag. In den kommenden Jahren ist dies am: 14. Mai 2023 |  05. Mai 2024 | 25. Mai 2025. Nach den Erfahrungen der letzten Jahre (Pandemie) ist dieser Termin jedoch unter Vorbehalt zu betrachten)

Konfirmation 2019

Am Sonntag Rogate, dem 26. Mai 2019, wurden in der Kirche in Münster Anna Konzelmann, Torben Zienert, Lea Weidner, Jonas Kunz, Leticia Schirmer und Markus Schaile (von links) von Dekan Uwe Altenmüller und Pfarrerin Simone Haas konfirmiert. Der Gottesdienst stand unter dem Leitvers: "Kirche ist ein Haus aus lebendigen Steinen" ( 1. Petrus 2, 5). Die Konfirmanden habe in der Vorbereitung einen eigenen "Baustein" -ihren Stein- gestaltet. Diese Steine waren während des Gottesdienstes vorne in der Kirche aufgebaut und verdeutlichen, dass die Konfis ein Teil des Ganzen sind und eingeladen werden, ihren Platz in der Gemeinde zu finden.