Aktuelle Meldungen / Was sonst noch interessiert

Informationen zu Gottesdiensten während der Coronakrise (Stand 08.08.2020)

Liebe Gemeindeglieder,

Die Bedingungen Gottesdienst in Zeiten der Coronakrise zu feiern hat sich etwas gebessert. 

Unsere Sicherheitsmaßnahmen dienen der gegenseitigen Rücksichtnahme. Wir bitten Sie um Verständnis und um die Einhaltung der folgenden.Regeln: 

  • Halten Sie mindestens 2 Meter Abstand zu anderen Personen.
  • Bitte bringen Sie einen geeigneten Mund- und Nasenschutz (Maske) mit.
    Diese Maske dürfen Sie ablegen, wenn Sie an Ihrem Platz angekommen sind. 
  • Am Eingang werden Ihre Hände desinfiziert.
  • Achten Sie bitte auf die Markierungen am Boden.
  • Bitte setzen Sie sich nur auf die gekennzeichneten Sitzplätze. Nur diese sind desinfiziert. 
  • In der Zeit vor dem Gottesdienst stehen die Türen offen. Beim Ausgang öffnet die Mesnerin die Türe. Bitte fassen Sie keine Türklinken an.
  • Auf Ihrem Sitzplatz liegt ein Blatt, das Sie bitte mit Ihren Daten ausfüllen, damit evtl. entstehende Infektionsketten zurückverfolgt werden können. Bitte werfen Sie den Zettel am Ende des Gottesdienstes in die dafür vorgesehene Box. Die Zettel werden 4 Wochen lang aufbewahrt und danach vernichtet.
  • Gesangbücher werden nicht ausgeteilt, aber es gibt in der Regel Liedblätter.
    Gerne dürfen Sie auch Ihr eigenes Gesangbuch mitbringen. 
  • Während des Gottesdienstes darf wieder gesungen werden. Aber nur mit Mundschutz 
  • Den Anweisungen des Kirchengemeinderates ist Folge zu leisten. 

Damit der geforderte Mindestabstand eingehalten werden kann, wurde in Absprache mit dem Kirchengemeinderat folgende Sitzplatzaufteilung festgelegt:

In der Christuskirche in Bühlertann gibt es insgesamt 30 Sitzplätze (16 Einzelplätze, 4 Zweierplätze, für Personen die im gleichen Haushalt leben und 2 Dreierplätze für Personen, die einer Haushaltsgemeinschaft angehören. 
In der Pfarrkirche Obersontheim gibt es 30 Einzelplätze. Hier können Personen, die in einem Haushalt zusammenleben näher zusammensitzen, müssen aber den Mindestabstand von 2 Metern zu den nächsten Sitzplätzen einhalten.

Wir hoffen, dass wir trotz aller Einschränkungen einen segensreichen Gottesdienst feiern können. 

Öffnung der Gemeindehäuser ab dem 20. September 2020

Ab dem 20 September 2020 dürfen wir als Kirchengemeinde unsere Gemeindehäuser unter strengen Auflagen öffnen und somit dürfen sich unsere Gruppen und Kreise wieder treffen.

Ob eine Gruppe sich wieder sofort nach der Öffnung im Gemeindehaus trifft oder noch wartet, entscheidet jede Gruppe selbst.

Vor allem für die Chöre gilt die Maskenpflicht beim Singen.

Im Gemeindehaus Obersontheim darf nur der große Saal benutzt werden, aber auch im Jugendraum von der Christuskirche müssen die Richtlinien eingehalten werden.

Bitte, helfe Sie alle mit, dass es zu keinen Ansteckungsketten kommen kann. 

Die vom Kirchengemeinderat ausformulierte nachstehende Hygieneverordnung, gilt für alle Gruppen:

  • Halten Sie immer mindestens 2 Meter Abstand zu anderen Personen.
  • Bitte tragen Sie einen geeigneten Mund- und Nasenschutz (Maske), bis sie an Ihrem für Sie vorgesehenen Platz angekommen sind. (Maskenpflicht besteht ab dem 6. Lebensjahr). Wenn Sie an Ihrem Platz im Gemeinderaum angekommen sind, dürfen Sie unter der Einhaltung des Mindestabstands von 2 Metern Ihre Maske abnehmen.
  • In den Eingangsbereichen den Gemeindehäusern finden Sie an der Wand Spender um Ihre Hände zu desinfizieren. (Im Jugendraum von Bühlertann ist ebenfalls ein Hygienespender zu finden)
  • Im Gemeindehaus Obersontheim kann nur der große Saal für Gruppen benutzt werden. Denken Sie daran, dass Sie sich mit anderen Gruppen absprechen. Zwischen den Terminen der einzelnen Gruppen sollte ausreichend Zeit sein, um die Räume zu desinfizieren.
  • Die Gruppen müssen selbstständig darauf achten, dass diese Hygieneverordnung eingehalten wird. 
  • Jede Gruppe führt eine Liste mit Datum und teilnehmenden Mitgliedern, aus der hervorgeht, wie die einzelnen Personen kontaktiert werden können, sollte es zu einer Coronainfektion kommen. Nach vier Wochen werden diese Listen vernichtet. Sie können Sie gerne dem Pfarramt übergeben, wo die Daten durch den Papierschredder unkenntlich gemacht werden.
  • Jede Gruppe ist verpflichtet nach jeder Veranstaltung oder Gruppenstunde die Türgriffe und Oberflächen zu desinfizieren. Dazu steht Ihnen Desinfektionsmittel und Küchenkrepp zur Verfügung, das Sie anschießend in den zugehörigen Abfalleimer entsorgen.
  • Außerdem finden Sie eine Liste vor, in die Sie eintragen, wann Ihre Gruppe im Raum war und wer die Desinfektion des Raumes durchgeführt hat. 
  • Wenn Sie gemeindeeigne Gesangbücher oder Bibeln benutzen, dann müssen diese ebenfalls desinfiziert werden.
  • Gesungen werden darf nur mit Mindestabstand und mit Mundschutz.
  • Den Anweisungen des Kirchengemeinderates ist Folge zu leisten.

Wir wünschen uns allen, dass das Gemeindeleben, trotz aller Einschränkungen, wieder zum Leben erwachen kann. Bleiben Sie Gott befohlen, Ihr Kirchengemeinderat

 

 

Ausgang und Eingang, Anfang und Ende liegen bei dir, Herr, füll uns die Hände

Adieu Yvonne Müller-Kleinheinz!
Unsere Sekretärin, Yvonne Müller-Kleinheinz hat uns zum 31. Juli 2020 verlassen. Das ist sehr schade. Sie begann hier im Gemeindebüro Obersontheim 2015 und half mit eine Vakanz im Pfarramt zu überbrücken und mich als neue Pfarrerin beim Hineinfinden in die Gemeinde zu unterstützen. Seit September 2019 hatte sie den weiten Weg von Weißbach/Kocher hierher nach Obersontheim auf sich genommen. Wir danken ihr sehr für ihre freundlichen und umgängliche Art im Umgang mit den Menschen in unserer Kirchengemeinde, ihr Mitdenken und Mitbegleiten von Prozessen und all die oft im Verborgenen geleistete Arbeit. Wir werden sie sehr vermissen. Wir wünschen ihr für ihren weiteren Lebensweg alles Gute und Gottes Segen.
Adieu: Liebe Yvonne, sei getrost und weiterhin unter Gottes Segen geborgen.

Grüß Gott, liebe Frau Beer!
Wir freuen uns, dass wir in Heike Beer eine neue Sekretärin für unser Kirchengemeinde gefunden haben. Sie ist seit 1. Juli 2020 im Dienst. Sie wird dienstags und freitags zwischen 10 und 12 Uhr im Gemeindebüro anzutreffen sein. Wir wünschen Heike Beer für ihre Arbeit bei uns viel Kraft, gute Nerven und Gottes guter Segen.

Im Gottesdienst am 27.09.2020 um 9.30 Uhr in Obersontheim werden wir gemeinsam Frau Müller-Kleinheinz verabschieden bzw. Frau Beer Willkommen heißen 

Seelsorge

Wenn Sie in seelsorgerlichen Nöten sind, dann wenden Sie sich wie bisher an das Pfarramt (Tel: 07973/5160).

Auch über die Internetadresse können Sie Kontakt aufnehmen: ursula.wilhelmdontospamme@gowaway.elkw.de  

Ehrenamtlich Mitarbeitende sollen bis auf Weiteres keine Haus- und Krankenbesuche übernehmen. Dies gilt leider auch für Geburtstagsbesuche.