Unser Kirchengemeinderat

Die Mitglieder/innen des Kirchengemeinderates stehen Ihnen gerne für Fragen und Anregungen zur Verfühung.

Obersontheim:  

  • Regina Breiter, Tel. 07973 / 881
  • Petra Bidenbach, Tel. 07973 / 416
  • Dieter Feil, Tel. 07973 / 912743
  • Alla Herter, Tel.
  • Daniela Sept, Tel. 07973 / 5875
  • Volker Gräfe, Tel. 07973 / 911191

Bühlertann: 

  • Swetlana Machleit, Tel. 07973 / 911489
  • Maria Wilhelm, Tel. 07973 / 1598

Neues aus dem Kirchengemeinderat

Verabschiedung des alten Kirchengemeinderats und die Einsetzung des neuen

Am 12. Januar 2020 haben wir unseren alten Kirchengemeinderat Obersontheim/Bühlertann/Markertshofen verabschiedet, denn wer bei uns in der Kirche mitarbeitet, verpflichtet sich nicht für immer und ewig, sondern für eine bestimmte Zeit. Wir haben uns bei den Menschen bedankt, die in den vergangenen 6 Jahren die Geschicke unserer Kirchengemeinde geleitet haben und wir haben die Menschen begrüßt, die das in den nächsten 6 Jahren tun werden. Wir haben Dagmar Brenner, Klaus Kugler und Friedrich Münch, der krankheitsbedingt nicht dabei sein konnte, verabschiedet. Sie haben ihre Verantwortung in der Gemeindeleitung abgegeben. Wir bedanken uns bei ihnen für ihre Lebenszeit, die sie der Gemeinde zur Verfügung gestellt haben und für ihre segensreiche Arbeit in unserer Kirchengemeinde. Einige Mitglieder unseres Kirchengemeinderates hatten sich entschlossen, in einer weiterer Amtsperiode ihr Engagement, ihre Nerven und ihre Zeit als unsere Kirchengemeindeleitung einzubringen.Wir sagten Regina Breiter, Petra Bidenbach, Daniela Sept Volker Gräfe, Dieter Feil, Swetlana Machleit und Maria Wilhelm Danke für diese Bereitschaft und sind froh über die Erfahrungen, die sie mitbringen. Auch unsere Kirchenpflegerin Elisabeth Schwarz wird uns weiterhin mit Rat und Tat zur Seite stehen. Auch ihr gilt unser Dank. Und wir begrüßten unsere neue Kirchengemeinderätin Alla Herter, die dazu gekommen ist und die das Leben unserer Gemeinde auf ihre ganz persönliche Weise mitprägen wird. Wir danken wir ihr für den Mut, sich auf diese neue Erfahrungen einzulassen. Und wir haben uns bei den Familien unsere Kirchengemeinderäten und -rätinnen bedankt, die sie in ihrer Arbeit begleitet haben und begleiten und oft genug von dieser ehrenamtlichen Arbeit betroffen sind und sie unterstützen. Abschied, Anfang und erneute Verpflichtung haben wir vor Gott gebracht und ihn um seinen Beistand gebeten. Als Gemeinde wollen wir uns nicht bequem zurücklehnen, weil andere Verantwortung übernommen haben, sondern wir wollen unseren Kirchengemeinderat begleiten und das unsere dazu beitragen, dass seine Arbeit zum Segen für uns allen wird. Eine Kirchengemeinde lebt von den Beziehungen und der Unterstützung, die alle Glieder einander schenken. Dies haben wir anhand der Perlen des Glaubens in der Predigt meditiert. Pfarrerin Ursula Wilhelm