Konfirmandenarbeit (Konfi3 + 8)

Konfi 3+8 ist seit Oktober 2008 der Weg, mit dem unsere Kirchengemeinde versucht, Kindern und Jugendlichen den christlichen Glauben entsprechend der jeweiligen Entwicklungsstufe (Kind oder Jugendlicher) nahe zu bringen.

Das heißt die Konfirmandenarbeit wird auf zwei Altersstufen verteilt. Beide Teile in Klasse 3 und Klasse 8 bilden eine Einheit und bauen aufeinander auf. Für alle, die in der 8. Klasse konfirmiert werden wollen, beginnt der Konfirmandenunterricht in der 3. Klasse.

Konfi 3
In kindgemäßer Form beschäftigen sich die Kinder mit ihren Konfi-3-Müttern in Gruppen mit der Taufe und dem Abendmahl. Die beiden Unterrichtseinheiten "Taufe" und "Abendmahl" enden jeweils mit einem Familiengottesdienst.
Konfi 3 macht nicht nur Spaß sondern ist auch eine geniale Chance für Eltern und Familien sich mit dem christlichen Glauben gemeinsam auf den Weg zu machen.

Konfi 8
Konfi 8 startet mit einem Begrüßungsfrühstück zum Kennenlernen vor den Sommerferien.
Der Konfirmandenunterricht findet mittwochs Nachmittags statt. Da nur in der 8. Klasse der Mittwochnachmittag von Schulveranstaltungen freigehalten wird, ist die Konfirmation ausschließlich in der 8. Klasse möglich.

Termine

02.05.2021 Konfirmation
09.05.2021 Konfirmation

Konfi 8 - Wir begrüßen unsere neuen Konfirmanden und Konfirmandinnen

16.10.2020

In diesem Jahr gab es keinen Begrüßungsgottesdienst in unsere Gemeinde. Es sind einfach zu viele Konfirmanden und Konfirmandinnen, auf dass sie alle mit ihren Familien und Gemeindeglieder in der Coronazeit in eine unserer Kirchen passen würden. Wir wollen aber trotzdem unsere 22 Konfirmandinnen und Konfirmanden begrüßen. Wir freuen uns sehr, dass sie sich trotz der Planungsunsicherheiten, auf den Weg zur Konfirmation gemacht haben.

Sie werden in zwei Gruppen unter den in der Coronazeit üblichen Hygienevorschriften unterrichtet. Die eine Gruppe wird am 2. Mai 2021 und die zweite Gruppe am 9. Mai 2021 in der Pfarrkirche Obersontheim konfirmiert werden.

Wir wünschen Ihnen viel Freude, Spaß und Gottes Segen beim Unterricht.

Konfi 8 - Informationen für den Konfirmandenjahrgang 2020 / 2021

Für die Jungen und Mädchen, die 2021 konfirmiert werden sollen, beginnt der Konfirmandenunterricht nach der Öffnung des Gemeindehauses am 23. September 2020.

Für die Gruppe I um 14.30 Uhr und für die Gruppe II um 16 Uhr im großen Saal des Gemeindehauses, da nicht mehr als 12 Konfirmanden/Konfirmandinnen pro Gruppe laut Hygienevorschrift unterrichtet werden können.

Konfi 3 - Muss dieses Jahr leider entfallen

schon im 5. Buch Mose heißt es:

"Wenn dich nun künftig dein Sohn, deine Tochter fragt...., dann sollst du antworten",

das gilt immer noch.

Eigentlich wollten wir alle Eltern der unserer diesjährigen Konfi3-Kids zu einem Elternabend einladen, um den neuen Konfi-3 Jahrgang zu beginnen. Wir standen mit den Vorbereitungen in den Startlöchern. Aber das Coronavirus hat uns allen einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Sah es zuerst so aus, dass im neuen Schuljahr alles seinen Gang gehen würde, ist es jetzt so, dass durch die notwendigen Hygieneverordnungen sowohl die Familiengottesdienste als auch die Gruppenstunden nicht wie gewohnt durchzuführen sind. Wir sind nun gezwungen, das Konfi-3-Projekt auszusetzten, bis die hygienische Bedingungen so sind, dass Familiengottesdienste und Gruppenstunden durchgeführt werden können oder es einen Impfstoff gibt.

Das bedeutet, dass der diesjährige Konfi-3-Jahrgang ausfallen wird, so leid uns das tut. Sobald sich die Hygienevorschriften so verändern, dass Familiengottesdienste und belastungsfreie Gruppenstunden möglich sind, werden wir die Konfi-3-Arbeit wieder aufnehmen. Denn wir sehen es als sehr wichtig an, dass Kinder sich mit ihrem Leben und dem Glauben darin auseinandersetzten dürfen und uns Erwachsene auch anfragen.

Verabschiedung der Konfi-3-Kinder aus Obersontheim, Untersontheim und Bühlertann

von Ursula Wilhelm
04.02.2020

Am 2. Februar 2020 haben wir die diesjährigen Konfi-3-Kinder aus Bühlertann, Obersontheim und Untersontheim in einem Abendmahlsgotteseinst verabschiedet. Es waren 26 Kinder und 12 Tischmütter.

Wir haben uns über die Bedeutung von Spuren in unserem Leben Gedanken gemacht. Dazu brachten die Kinder ihre Fußspuren in Form von Fußabdrücken mit in den Gottesdienst. Wir errieten Tierspuren und überlegten uns, wer in unserem Leben für uns Spuren legt, wo wir Spuren für andere legen und wir fragten uns, welche Spur legt Jesus Christus in der Feier des Abendmahls für uns.

Anschließend feierten wir das Abendmahl mit Fladenbrot und Trauersaft.
Herzlichen Dank an die Tischmütter für ihren Einsatz in den Gruppenstunden.
Alle Kinder waren mit Begeisterung dabei.